BMF: Datensammlung zur Steuerpolitik 2020/2021


Die „Datensammlung zur Steuerpolitik“ ist eine Publikation des Bundesministeriums der Finanzen. In ihr werden Zahlen und Fakten zu steuerlich wesentlichen Sachverhalten dargestellt.

Die Ausgabe 2020/2021 ist in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Bundesamt, der Bundesbank, dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik (FIT) und verschiedenen Abteilungen des Bundesministeriums der Finanzen aktualisiert worden. Viele Angaben beruhen auf aktuellen Sonderauswertungen des Statistischen Bundesamtes, Haushaltsdaten oder auf Schätzungen.

Wussten Sie zum Beispiel, dass…

  • im Jahr 2020 die gesamten Steuereinnahmen mehr als 728 Mrd. Euro betragen haben? Nach den Ergebnissen des Arbeitskreises „Steuerschätzungen“ vom November 2020 sollen die Steuereinnahmen im Jahr 2025 die Marke von 900 Mrd. Euro überschreiten.
  • die – gemessen an der Höhe der Einkünfte – oberen 10 Prozent der Einkommensteuerpflichtigen 2021 rund 55 Prozent des gesamten Einkommensteueraufkommens zahlen?
  • es in 2016 rund 2,6 Mio. Einkommensteuerpflichtige gab, die mit dem Einkommensteuer-Höchstsatz besteuert wurden? Das sind rund 6,6 Prozent aller unbeschränkt Einkommensteuerpflichtigen. Sie beziehen rund 29 Prozent des zu versteuernden Einkommens und tragen mit über 46 Prozent zum Einkommensteueraufkommen bei?
  • die finanziellen Auswirkungen der familienpolitischen Leistungen von rund 66 Mrd. Euro im Jahr 2014 auf rund 86 Mrd. Euro im Jahr 2020 angestiegen und im Jahr 2021 um rund 2 Mrd. Euro zurückgegangen sind?
  • das Geldvermögen der privaten Haushalte in Deutschland allein zwischen den Jahren 2010 (rund 4,5 Billionen Euro) und 2019 (rund 6,7 Billionen Euro) um rund 2,2 Billionen Euro angewachsen ist?
  • Dieses und noch viel mehr finden Sie hier in der nun vorliegenden Datensammlung zur Steuerpolitik – Ausgabe 2020/2021.

    (Bundesministerium der Finanzen, Mitteilung vom 6.5.2021)

    Comments are closed.

    Impressum / Datenschutz