Spendenabzug bei Schenkung unter Ehegatten mit Spendenauflage



Ein Ehegatte kann eine Spende auch dann einkommensteuerlich abziehen, wenn ihm der Geldbetrag zunächst von dem anderen Ehegatten geschenkt wird.

mehr...

Überlassungen einer Trauerhalle umsatzsteuerfrei



Entgelte, die Privatpersonen für die Nutzung einer Trauerhalle sowie von Abschiedsräumen und gekühlten Leichenzellen zahlen, unterliegen nicht der Umsatzsteuer.

mehr...

Fahrschulunterricht ist kein Schul- und Hochschulunterricht



Fahrschulunterricht für die Fahrerlaubnisklassen B und C1 ist kein von der Mehrwertsteuer befreiter Schul- und Hochschulunterricht.

mehr...

Überlassung von (Elektro-)Fahrrädern



Überlässt der Arbeitgeber oder auf Grund des Dienstverhältnisses ein Dritter dem Arbeitnehmer ein betriebliches Fahrrad zur privaten Nutzung, gilt es für die Bewertung eines geldwerten Vorteils einige Aspekte zu beachten.

mehr...

Prozess für Umgangs- und Namensrecht keine außergewöhnliche Belastung



Anwaltskosten, die im Zusammenhang mit der Beurkundung des Nachnamens eines minderjährigen Kindes sowie mit dem Umgangsrecht für dieses Kind entstehen, sind nicht als außergewöhnliche Belastungen abzugsfähig. Dies hat der 2. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden.

mehr...

Vermehrt Umsatzsteuer-Voranmeldungen angefordert



Insbesondere Kleinunternehmer, deren Umsatzsteuer weniger als 1.000 Euro pro Jahr beträgt, bekommen seit Jahresbeginn häufig Post vom Finanzamt. Sie sollen künftig Umsatzsteuer-Voranmeldungen abgeben. Bislang verzichtete die Finanzverwaltung bei solch geringer Steuerlast regelmäßig auf die unterjährige Abgabe.

mehr...

Festsetzung eines Verzögerungsgeldes muss ermessensgerecht sein



Der 4. Senat des Finanzgerichts Münster hat zur Frage der Ermessensausübung bei Festsetzung eines Verzögerungsgeldes nach § 146 Abs. 2b AO wegen Nichteinräumung eines Datenzugriffs Stellung genommen. Das…

mehr...

„Sensibilisierungswoche“ als Arbeitslohn



Mit der Teilnahme an einer Sensibilisierungswoche wendet der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern steuerbaren Arbeitslohn zu.

mehr...

Berufsstatistik 2018: Steuerberatender Beruf weiterhin sehr beliebt



Von wegen „wegdigitalisiert“ – entgegen mancher negativer Prognosen zur Zukunft der allgemeinen Arbeitswelt setzt der steuerberatende Beruf seinen ununterbrochenen Erfolgskurs fort.

mehr...

Kindergeld bei neben der Ausbildung ausgeübter Erwerbstätigkeit



Bei volljährigen Kindern, die bereits einen ersten Abschluss in einem öffentlich-rechtlich geordneten Ausbildungsgang erlangt haben, setzt der Kindergeldanspruch voraus, dass der weitere Ausbildungsgang noch Teil einer einheitlichen Erstausbildung ist und die Ausbildung die hauptsächliche Tätigkeit des Kindes bildet.

mehr...

Steuerliche Anerkennung von Verlusten aus Knock-Out-Zertifikaten



Hat ein Steuerpflichtiger in Knock-Out-Zertifikate investiert, die durch Erreichen der Knock-Out-Schwelle verfallen, kann er den daraus resultierenden Verlust nach der seit 1.1.2009 unverändert geltenden Rechtslage im Rahmen seiner Einkünfte aus Kapitalvermögen abziehen.

mehr...

Berücksichtigung des Altersentlastungsbetrags beim Verlustabzug



Der Altersentlastungsbetrag ist im Rahmen der Verlustfeststellung auch dann zu berücksichtigen, wenn sich hierdurch ein nicht ausgeglichener Verlust weiter erhöht. Dies hat der 10. Senat des FG Köln entschieden.

mehr...

Werbepauschbetrag wird oft nicht erreicht



Viele einkommensteuerpflichtige Personen bleiben mit ihren Werbungskosten unterhalb der Pauschbeträge.

mehr...

Gewerbesteuerrechtliche Hinzurechnung der Schuldzinsen bei Cash-Pooling



Soll- und Habenzinsen, die aus wechselseitig gewährten Darlehen innerhalb eines Cash-Pools entstehen, sind bei der gewerbesteuerrechtlichen Hinzurechnung der Schuldzinsen in begrenztem Umfang miteinander verrechenbar.

mehr...

Nießbrauchsrecht an einem land- und forstwirtschaftlichen Betrieb ist kein erbschaftsteuerlich begünstigtes Vermögen



Für den Erwerb eines Nießbrauchsrechts an einem land- und forstwirtschaftlichen Betrieb können die erbschaftsteuerlichen Begünstigungen für Betriebsvermögen (Verschonungsabschlag und Freibetrag) nicht in Anspruch genommen werden. Dies hat der 3. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden.

mehr...

Steuerberater (m/w/d) gesucht

Sind Sie interessiert?
Hier erfahren Sie mehr...

Steuerfachwirt (m/w/d) gesucht

Sind Sie interessiert?
Hier erfahren Sie mehr...

Steuerfach-angestellte (m/w/d) gesucht

Sind Sie interessiert?
Hier erfahren Sie mehr...

Impressum und Datenschutz